Donnerstag, 16. August 2012

Herausforderung 777

Schon vor drei Wochen hat Susanne Bloos in ihrem Blog die Herausforderung 777 an mich weitergegeben. Ich Dumpfdödel habe das aber leider übersehen. Vielleicht auch besser so, wenn man bedenkt, dass ich es zu dem Zeitpunkt noch im jetzt geschlossenen Seelenkabinett gepostet hätte. Ein Post weniger für die "Umgesiedelt"-Kategorie, würde ich mal sagen :)

Was die Herausforderung 777 überhaupt ist? Nun, man soll 7 Sätze von Seite 7 des aktuellen Schreibprojektes im Gesichterbuch oder im eigenen Blog posten. Das Ganze wird dann an 7 andere Schreiberlinge weitergegeben. Sinn und Zweck der Sache: Neugier wecken. Self-Promotion at its best.

Die meinen Sätze lauten wie folgt:

"Schließlich war es, wie Birla zuvor schon festgestellt hatte, ihr Hochzeitstag.
Bei diesem Gedanken breitete sich ein warmes Kribbeln in ihrem Körper aus. Hochzeitstag. Sie konnte es immer noch nicht richtig fassen, dass es endlich so weit war.
Birger und sie hatten sich vor etwas mehr als sechs Jahren in Vendurá kennengelernt, während der Trollplage, als Jördis gerade mit drei anderen Anwärtern auf der Abschlussqueste für die Abenteurergilde gewesen war. Damals war sie Birger in der Dorfschenke begegnet, wo er mit seinen Geschwistern Elida, Estrid und Brynwolf übernachtete. Es war der Beginn einer großen Liebe gewesen, auch wenn Jördis damals niemals geglaubt hätte, einmal mit Birger vor den Traualtar zu treten."


Wie Susanne stehe ich jetzt vor dem Problem, dass die meisten sicherlich schon herausgefordert worden sind. Nun ja, ich probiere einfach mal mein Glück und gebe - auch wenn einige davon nicht bei Facebook sind - weiter an:


Tanja Rast (http://tanja-rast.livejournal.com/)
Ilargizuri (http://ilargizuri.wordpress.com/)
Annika Dörschel (http://romys-welt.blogspot.de)
die Pestillenzia (http://tastenqual.wordpress.com/)
Kati (http://kats-victorian-wonderland.blogspot.de/)
Judith Oliva (http://neyasha.blogspot.de)
und
dat Malineken (http://www.sabrinarequipa.lima-city.de/wordpress/)