Mittwoch, 10. Oktober 2012

Von Kapitänen, Kaiserinnen und der BuCon

Und noch ein klitzekleines Statusupdate von mir: Heute ist meine allererste Rezension bei GameCaptain erschienen. Jawohl, ich bin neben meinen schriftstellerischen Tätigkeiten und meinem Musikjunkie-Dasein auch noch leidenschaftliche Zockerin. Am liebsten sind mir RPGs à la Neverwinter Nights, Baldur's Gate, die Klassiker eben. Oh, und die Dungeon Siege-Reihe. Aber das tut jetzt nichts zur Sache.

Für GameCaptain rezensiere ich jedenfalls PC-Spiele. Ich hätte gern noch was mit der Konsole gemacht, aber in Ermangelung einer solchen ging das leider nicht. Irgendwann, Leute, irgendwann! Wenn ich reich und berühmt bin :cool: Es ist schon ziemlich klasse, kostenlose Rezensionsexemplare der neuesten Spiele zu bekommen, aber glaubt mir, anstrengend ist es auch... denn da ist nichts von wegen "ich spiel jetzt mal ein Stündchen und dann fünf Tage nicht mehr". Für mein erstes Review - das hier zu finden ist, falls es jemanden interessiert - hatte ich z.B. so um die 10 Tage Zeit. Neben der Schule ist es gar nicht so einfach, da mal Zeit zu erübrigen, weswegen viele meiner anderen Hobbies für diesen Zeitraum liegen bleiben mussten.

Aber, ihr ahnt es sicher schon, das ist nicht alles, was ich zu berichten habe. Denn ich habe nicht nur eine "Anstellung" bei GameCaptain gefunden, sondern arbeite auch schon seit einer Weile für das Metal Empress Magazine. Bisher ist ein Review von mir erschienen, zu der finnischen Band Avathar. Demnächst sollen noch weitere Review folgen, und wenn alles klappt, kann ich eventuell auch bald Interviews machen - fehlen im Prinzip nur noch die Bands. Falls das hier gerade eine Metal-Band liest: Ihr seid herzlich eingeladen, euch bei mir zu melden, falls ihr Interesse an einem Interview habt! 

Soviel zur Selbstwerbung, würde ich mal sagen ;D Wir machen weiter mit dem normalen Programm.

Für mich steht dieses Wochenende die berühmt-berüchtigte Buchmesse Convent (liebevoll BuCon genannt) an. Ein Tag voller Fantasy, mit Vorlesungen, Fragerunden und Signaturstunden (und nein, der Reim war nicht beabsichtigt) - und einem riesigen Rudel Tintenzirkler, einige davon sogar mit ihren eigenen Veröffentlichungen im Gepäck. Das wird was, sag ich euch! Ich freue mir schon ein Loch in den Bauch :shiny:

Photos bringe ich dann selbstredend mit, und vielleicht lässt sich der ein oder andere Autor ja zu einem Kurz-Interview überreden. Und von Elfenthal werde ich versuchen, Videos mitzubringen, kann aber nichts versprechen.

Wir lesen uns!
Sabrina