Sonntag, 4. November 2012

NaNo, Tag 3

Zwei Stunden nach Beginn von Tag 4 kann ich sagen, dass mir mein bisher Geschriebenes gar nicht mal so schlecht gefällt. Trotz kollabierten Plots habe ich Chira halbwegs annehmbar (wie ich hoffe) aus dem Kloster bekommen; sie ist jetzt mit dem Hottehü auf dem Weg in die Hauptstadt und damit erst einmal aus meinem Fokus gerückt.

Nach Beendigung von Kapitel 3 stand ich dann erst einmal da. Welchen Charakter nehme ich als nächstes? Welcher wäre innerhalb des zeitlichen Ablaufs überhaupt logisch? Das war schon am Ende von Tag 2, fällt mir gerade auf ... Nun ja, jedenfalls bin ich mit den Fragen im Kopf dann ins Bett gegangen. Oder, wollte es. Denn meine Nachbarn waren der Meinung, bis morgens um 7:00 eine lautstarke Party feiern zu  müssen, sodass ich absolut nicht einschlafen konnte. Um die Stunden nicht ungenutzt zu lassen, bin ich also wieder aufgestanden, habe mir meine Notizen geschnappt und geplottet. Et voilá, isch abe eine Plot! :vibes: Zwar nach Charakteren geordnet und nicht nach Zeit, aber den zeitlichen Kontext kann ich mir auch so denken, zumal meine Charas ohnehin selbst entscheiden, wann was drankommt. (Ich erinnere an die Kriegserklärung, die erst in der Mitte des Buches und nicht schon in Kapitel 1 rausgehen sollte!)

An Tag 3 habe ich dann also für rund 4,5k meinen schnuckeligen Halbdämon Yannik gequält. Es hätte mehr werden können, wenn ich nicht in einem vollkommen überfüllten Kaufland mit Hin- und Rückweg fast drei Stunden verloren und mich eine Freundin zwecks Seelsorge nicht angerufen hätte. Aber nuja, das RL geht nun einmal trotz allem vor, wenn man nichts isst, klappt man zusammen, und wenn man sie vernachlässigt, hat man bald keine Freunde mehr. So eenfach is' dit.

Vermelde also einen Word-Count von ~14,5k und geh dann mal wieder schreiben. Danke für's Zulesen.